Aus dem Off, Currently Reading Galore

CRG 11.16.1

Es ist die letzten Wochen einiges liegengeblieben, das ich hier als Kurzrezensionen/ Zwischenbericht abarbeiten/ aufgreifen mag, zumal sich auch wieder viele Neuzugänge bei mir stapeln …

Nexus von Ramez Naam

Ulkigerweise war mir, nachdem ich Extraleben beendet hatte, dieses Hörbuch ins Auge gesprungen – es aber in Lichtgeschwindigkeit durchgehört, hat es meine bessere Hälfte. Mir kam der NaNo dazwischen, und ich werde auch nicht mit den Figuren warm.
Als Nexus eingeführt wird (haha), folgen zwei kurze Szenen voller Sex/ Porn aufeinander sodass ich zuerst dachte, Nexus wäre nur ein Spielzeug für Erwachsene und ich im falschen Genre gelandet. Aber die Story entwickelt sich, die Möglichkeiten, die sich mit Nexus entwickeln sind grotesk – ich hätte sie aber trotzdem gern. Zumindest würde Nexus sicherlich die Kommunikation zwischen mir und meiner besseren Hälfte erleichtern.

Bittersweet Discipline von Mia Kingsley

Wie war das: Ich bin gespannt auf ihre neuen Bücher, weil ich dachte, dass sie sich weiterentwickelt hat? Weit gefehlt! Keine Ahnung, was da los war, aber die Geschichte hatte weder Prickeln, noch Logik oder war überhaupt glaubwürdig. Ich gehe zwar nicht davon aus, dass Frau Kingsley ihre anderen Geschichten über Monate hinweg geschrieben hat, aber so einen Schnellschuss (no pun intended) – nee, das war ein Schuss in den Ofen. Es mögen zwar nur 99 Seiten gewesen sein, aber ein bisschen mehr Substanz hätte ich dann doch erwartet.

Strange Memories: Verhängnisvolle Entscheidung von Mia B. Meyers

Ich bin ja so ein bisschen skeptisch, was diese ganze Milliardärs-Erotik angeht, auch wenn ich sie lese. Strange Memories hat mich bisher aber kalt erwischt und überrascht: Die weibliche Hauptfigur ist weder gertenschlank, noch die Jungfrau, die durch Sex erlöst werden muss. Auch ihr LI fällt zwar immer noch den Kategorien herrisch und dunkel & geheimnisvoll zu, steht aber auch nicht auf Hungerhaken und entwickelt an der Prota mehr Interesse als sie einfach nur flachzulegen. Davon abgesehen, dass die Prota eine herrliche Erzählstimme hat. Aber vor allem reiht sich bisher nicht logik-los Sex-Szene an Sex-Szene. Ich bin gespannt wie es weitergeht, die Messlatte hängt jedenfalls sehr hoch.

Revival von Stephen King

Die Onleihe ist Schuld! xD Aber vor allem liegt Revival gerade als Paperback auf den Tischen, sodass ich nicht widerstehen konnte. Bisher ist nicht viel passiert, aber ich lass mich überraschen wie Herr King das noch deixeln will. Der Priester scheint mir jedenfalls eine sehr interessante Figur zu sein, weil ich glaube, dass er schon ein bisschen zwischen seinen technischen Spielereien und dem Glauben schwankt.