Romance

Die Wünsche meiner Schwestern von Lisa Van Allen

Cover zu Die Wünsche meiner Schwestern von Lisa Van Allen

Nach Mariah Van Rippers Tod, ist ihre Nichte Aubrey völlig aufgeschmissen. Nicht nur trauert sie um den Verlust, sie muss auch das Geschäft der Van Rippers übernehmen. Denn die Frauen dieser Familie sind etwas ganz besonderes: Sie stricken Zauber in ihre Gestricke. Allerdings ist das nicht umsonst und auch nicht jeder Zauber wirkt immer …

In erster Linie dreht es sich in Die Wünsche meiner Schwestern weniger um deren Wünsche als darum, dass Aubrey und ihre Schwestern (Bitty, Meggy) sich zusammen raufen und die Strickerei (ein altes Haus, an dem seit Generationen aus magischer Überzeugung nichts gemacht wurde) vor dem Abriss bewahren, denn die Stadt Tarrytown plant das Viertel abzureißen und dort einen Einkaufstempel hin zubauen. Hinzu kommen für Aubrey romantische Verwirrungen mit Vic, ihrem heimlichen Schwarm.
Leider hatte ich manchmal das Gefühl, dass die Geschichte dabei nicht so recht weiß, wo sie hin will, da sie stark zwischen diesen drei Aspekten schwankt und sich auch gemächlich entwickelt. Zumal mir die romantischen Szenen zwischen Aubrey und Vic gelegentlich zu schmalzig waren. Aber letztlich tut das dem Lesevergnügen insgesamt keinen Abbruch.
Verlieren konnte ich mich hingegen ohne Probleme im Setting (Herbst und Halloween <3), in der Sprache und der Darstellung der Magie. Es wird die ganze Geschichte über nicht klar, ob diese Magie nun existiert oder nicht bzw. ist es letztlich auch nicht wichtig. Entweder glauben die Menschen daran oder sie tun es nicht -- entweder funktioniert Magie gerade wegen des Glaubens oder sie funktioniert wegen fehlenden Glaubens eben nicht. Man kann es also drehen und wenden wie man mag. Ich mochte diesen Aspekt sehr gern. Genauso gefiel mir die Geschichte hinter der Strickerei sehr. (Frauen strickten in einem Krieg ihren Männern rote Fäden mit dem Wunsch, dass sie lebend wieder kämen, in deren Socken -- und jene mit diesen Socken kamen auch zurück.) Insgesamt gesehen ist es eine gemächliche, aber bezaubernde Geschichte, die einen Blick wert ist. ------ Van Allen, Lisa: Die Wünsche meiner Schwestern 978 3 352 00869 6 Rütten und Loening (Aufbau Verlag GmbH & Co. KG) 1te Auflage 2013, 445 Seiten Klappbroschur